Monatliches Archiv:April 2011

Stopp-CO-Pipeline

– auf der Bayer-Aktionärsversammlung Vor der Versammlung haben wir mit dem Aktionärsbrief und dem CO-Pipeline-Lexikon zahlreiche Aktionäre über das immer noch schwelende Hoch-Risiko-Projekt informieren können. In der Versammlung am 29.04.2011 hat Dieter Donner in der ersten Rednergruppe das Rederecht erhalten und konnte diese Rede halten. Dabei konnte er Bezug nehmen auf Redebeiträge vorher sprechender Aktionärsschützer, die ebenfalls nicht mit teilweise sehr kritischen Fragen zu den Produktrisiken von Bayer und den Umgang damit geizten. Besonders treffend und brisant wirkte die neue Entscheidung des Verwaltungsgericht Stuttgart, in der ein Abstand von mindestens 350 Metern zu Wohngebäuden bei einer Pipeline gefordert wurde. Zu dieser Meldung hatte die BILD-Zeitung termingenau zu der Versammlung die Ausbreitungskeule am Beispiel von Hilden-Süd aus unserem Aktionärsbrief kombiniert. Dort war – durch Bayer bestätigt – von bis zu 790 gefährde-ten Einwohnern auch mit tödlichen Folgen die Rede. Das ging ebenso unter die Haut, wie die Frage, wie die Bayer-Verantwortlichen mit einem solchen CO-Super-Gau umgehen wollen. Die Bayer-Führung traute sich darauf noch keine klare Antwort zu, sondern wollte lediglich auf eine weitere Bewertung verweisen. Zum Schluss gab es Beifall der Aktionäre für die Zusicherung, dass die Initiative nichts gegen Bayer hat, sondern sich Bayer als gesellschaftlich verantwortungsvoll agierendes erfolgreiches Chemieunternehmen wünscht, das Risiken möglichst vermeidet und nicht auszusitzen versucht.

Mehr Bilder von der Groß-Demo in Gronau

– auf der Homepage von Norbert Lang Hier noch der Link zum Live-Ticker von “ausgestrahlt” und dem erstem Fazit zum Beruhigungsmittel “Ethik-Kommission”. Nicht vergessen – wir machen weiter und lassen uns auch von einer “Ethik-Kommission” nicht einlullen – Montag 02.05.2011 Alter Markt Hilden Mahnwache.

Stopp-CO-Pipeline-Initiative

-bei der Bayer-Aktionärsversammlung Am Freitag, den 29.April 2011 findet ab 10:00 Uhr die Bayer-Hauptversammlung in der Halle 1 der Messe Köln statt. Wir sind wieder von Aktionären um Teilnahme an der Veranstaltung gebeten worden, um dort die Rede – und Stimmrechte nachhaltig und verantwortungsvoll wahrzunehmen. Zusätzlich werden wir vor dem Eingang der Messehalle 1 die ankommenden Aktionäre mit unseren Bannern und einem Aktionärsbrief auf das weiter aktuelle Problem der Bayer-CO-Pipeline informieren. Dieser Brief enthält aber nicht nur Informationen sondern auch eine Aufforderung an die Aktionärinnen und Aktionäre: “Verehrte Besucherinnen und Besucher der heutigen Aktionärsversammlung, entlasten Sie sich, den Vorstand und die Geschäftsleitung des Konzerns mit Ihrer Aufforderung, dieses unsinnige, gefährliche Projekt zu stoppen.” Wir gehen davon aus, dass wie in den vergangenen Jahren eine zunehmende Anzahl “kritischer Aktionäre” dieser Aufforderung folgen werden und Vorstand und Aufsichtrat zu deren Fehlleistungen zumindest die Gelbe Karte zeigen werden.

MUT wünscht allen Frohe Ostern

Die Blüte des MUTigen Apfelbaums zeigt uns, dass man nie aufgeben soll. Im Winter 2009/2010 war die untere Rinde durch Kaninchenbiss reichlichst ramponiert. Wenige nur haben daran geglaubt, dass er das überlebt. Er hat es geschafft und zeigt sich als echt MUTiger Baum. Er blüht so wunderschön, dass wir auf jeglichen Osterschmuck verzichtet haben. Ostermontag, wenn Ihre Kinder oder Enkel Ostereier suchen in der Giesenheide, haben Sie gute Gelegenheit ihn zu bewundern. Wir sehen uns – in der Giesenheide oder im Bus nach Gronau zur Groß-Demo gegen die Atomkraft. Bis dahin wünschen wir schöne Osterfeiertage

Bayer – Giftgasleitung wieder brandaktuell

– Bayer reagiert mit neuen Anträgen auf eigenes Versagen – Zwischenbericht der Landesregierung verspätet und nichts Neues Der “Zwischenbericht” der rotgrünen Landesregierung vom 30. März 2011 zur Evaluierung des “Enteignungsgesetzes” zugunsten von Bayer ruft zu Recht Kritik nicht nur bei dem CDU-Abgeordneten Harald Giebels hervor. Die dortige Zwischenbewertung enthält nur eine Aufzählung von Bekanntem und nichts Neues. Das hätte somit auch fristgerecht zum 31.12.2010 schon erfolgen können. Zwischen den Zeilen ist herauszulesen, dass derzeit der mitunterzeichnende SPD-Wirtschaftsminister Harry K. Voigtsberger keine grundlegende Überprüfung zulassen wollte. Offensichtlich ist, dass er das bereits 2007 als verfassungsrechtlich bedenklich bewertete Rohrleitungsgesetz über die Zeit retten will. Wir sind gespannt, wann wir als Bürger-Initiative auf seiner noch abzuarbeitenden Terminliste zu einem Gespräch mit ihm kommen, nachdem sein Gespräch mit Bayer schon längst gelaufen ist. Fast gleichzeitig und kurz vor der Aktionärsversammlung strebt Bayer in Teilen “eine neue Rechtsgrundlage” an, indem bei der Bezirksregierung Düsseldorf etliche Planänderungen beantragt werden. Damit reagiert Bayer auf zahlreiches eigenes Versagen beim Bau der Leitung. In einem Antrag wird auch ein angeblich zum Schutz vor Baggerangriffen zusätzlich zu verlegendes Geogrid-Band angekündigt. Dieses hat aber schon in früheren Versuchen als Baggerschutz und sogar in seiner Warnwirkung kläglich versagt. Wir erwarten, dass nicht nur in den neuen Verfahren weitere Probleme auftauchen, sondern auch zusätzliche weitere Baufehler der Vergangenheit ans Licht kommen. Bayer und die Bezirksregierung können sich ruhig Zeit lassen, denn die Rohre liegen ja an einigen Stellen noch offen und abgetrennt in der Landschaft herum und etliche Rohrstücke gammeln schon seit Jahren vor sich hin. Von der Inbetriebnahme ist Bayer noch weit entfernt darüber werden wir die Aktionäre zur Versammlung am 29.April 2011 in Köln auch wieder aktuell (und nun schon im dritten Jahr) informieren!

CO-Pipeline: Mahwache in Duisburg 11.04.2011

In Duisburg war für 3 Tage die TV-Produktionsgesellschaft “dukumentaris” zu Gast. Der Regisseur, Michael Wech, produziert für ARD, ZDF und andere. Szenen der Mahnwache wurden am Montag gedreht. Dank der Teilnahme der “Mettmanner” waren 120 Mitstreiter aktiv. Das Thema seines Beitrages ist “Protestbürger” mit Sequenzen “CO-Pipeline”, “Olympiade Garmisch” und “Castortransporte”. Ausstrahlung voraussichtlich Anfang Juni. Bilder von der Mahnwache