Kategorie-Archiv:Uncategorized

Info-Stand BUND: “Hilden brennt an allen Ecken”

Samstag, 6. Juli 2019, 10.00 bis 13.00 Uhr, Mittelstraße am Alten Markt

BUND informiert über klimaschädliche Planungen

Wir erleben den zweiten Supersommer in Folge mit neuen Hitze- und Trockenheitsrekorden. Die Menschen im dicht besiedelten Hilden sind bereits heute besonderen Belastungen ausgesetzt, wie das LANUV bereits im Jahr 2018? festgestellt hat. hier Link zu LANUV Bericht 2018  Ein Klimaschutzkonzept soll mögliche Lösungen aufzeigen, doch das ist noch nicht einmal in Auftrag gegeben.

Stattdessen soll an allen Ecken weiter gebaut werden. Der BUND Hilden informiert über aktuelle und zukünftige Projekte und die Risiken, die mit einer weiteren Flächenversiegelung einhergehen am Samstag, 6. Juli 2019, 10.00 bis 13.00 Uhr, Mittelstraße am Alten Markt.

Dort haben alle Besucher die Möglichkeit mit Ihrer Unterschrift Bürgeranträge zu unterstützen, um den Hildener Stadtrat zu mehr Beachtung der Interessen von Hildener Bürgerinnen und Bürgern in der Stadtgestaltung und zu den A3 .Planungen zu bewegen.

Schon wieder Limburg…

Am 28.08.2007 explodiert bei Limburg eine Pipeline

Spiegel online 28.08.2007: 100-Meter-Flamme schoss auf Dorf zu

Zitat aus unserem Pipeline-Lexikon (Seite 16):  Pipeline- Unglücke  

Ursächlich sind laut Statistiken zu etwa 50 % äußere Einwirkungen (Baggerunfälle), gut 40  % inneres Versagen und knapp 10 % sonstige Umstände, vor allem geologische Einflüsse. Explosionsunglücke können lebensbedrohende Auswirkungen in bis zu 300 m Entfernung verursachen. Künftig muss daher mit raumordnerischen Maßnahmen ein hinreichender Abstand von Pipelines und Bebauung sichergestellt werden.
(®UN ECE).

Hier der Link zu unserem Pipeline Lexikon

Auch die Gefahr durch  Kampfmittel aus dem 2. Weltkrieg ist darin bereits thematisiert (Seite 12)

Am 22.06.2019 explodiert eine Weltkriegsbombe mit chemischen Zünder ohne Fremdeinwirkung bei Limburg und hinterlässt einen tiefen Krater

Spiegel online Weltkriegsbombe explodiert auf Feld in Limburg von selbst

Das lässt natürlich die Gefahren für und durch die CO-Pipeline wieder richtig hochkochen…

Hierr die Pressemitteilung der Initiative “Stopp CO-Pipeline”

Hilden – von Bäumen, Bauwut und Mangel (9)

Der große Wurf der Zusammenhänge will einfach nicht gelingen – also machen wir es scheibchenweise…

 Folge 9 – Mehr Bäume gefällt als neu gepflanzt

Auch diese Nachricht passt besonders zur dichtest besiedelten kreisangehörigen Stadt NRWs, in der die Bäume keinen Stellenwert haben.

Sturm Frederike fällte nur 3 Bäume in Hilden  –  die Stadt Hilden 101 städtische Bäume. Dafür gab es dann auch nur 65 Ersatzpflanzungen

Die Begründung, warum 101 Bäume  2017 gefällt wurden, fehlt seitens der Verwaltung.

Warum mussten Baumstandorte aufgegeben werden??

Warum werden keine neuen Standorte ernsthaft gesucht??

Danke – keine Antwort nötig –  wir wissen Bescheid:

Bäume stören doch nur – müssen gepflegt, geschnitten und gewässert werden und werfen auch noch Laub auf die Straßen.

Das alles kostet einfach viel zu viel…