Kategorie-Archiv:Kohlenmonoxid

Presse zur CO-Pipeline

Neuerlich Grüne Unterstützung für die Initiative “Stopp-CO-Pipeline”
Kaum ist die Regierungsverantwortung weggefallen, schon kommt man aus der Deckung und unterstützt die Bürger wieder…

WZ 20.10.2017: Zittern um die Gas-Pipeline geht weiter

Sendung des NDR zum Thema TÜV wirkt nach.

Lokalbüro Düsseldorfer Nachrichten Dienst: Schonungslose TV-Analyse: Der TÜV – Siegel ohne Wert?

RP 10.10.2017:CO-Pipeline: Die Rolle des TÜV

Der TÜV – ein Siegel ohne Wert?

Nach der Sendung des NDR am 06.07.2015 jetzt die Neuauflage des Beitrags “Der TÜV – ein Siegel ohne Wert?”. Die Doku vom 06.07.15 ist leider nicht mehr in der Mediathek – so können wir auch “Alt und Neu” nicht wirklich aktuell vergleichen. Vermutlich nur alter Wein in neuen Schläuchen – aber trotzdem immer noch sehr sehenswert!
Seinen Sie also jetzt schnell – der Beitrag ist nur noch bis 09.10.2017 in der Mediathek verfügbar:
Der TÜV – ein Siegel ohne Wert?
Hier die Pressemitteilung der Initiative “Stopp-CO-Pipeline”:
PM CO-Pipeline 171005
Die könnten Sie in der Tat noch mit der PM vom 07.07.2015 vergleichen. Hierzu der Link:
Beitrag vom 08.07.2015

MUTige Frage zur CO-Pipeline:

Und was bitte haben die Grünen in 5 Jahren Regierungsverantwortung in NRW gegen die Inbetriebnahme der CO-Pipeline geschafft???

Dies war jetzt in der Presse zu lesen:

TAEGLICH ME
Grüne befürchten Inbetriebnahme der CO-Pipeline

WZ
CO-Pipeline: Landrat tadelt die Grünen

RP
CO-Röhre: Parteienstreit flammt neu auf

Wir werden den weiteren öffentlichen Schlagabtausch aufmerksam verfolgen und Sie ggf. informieren.

CO-Pipeline: Erdbebenzone Null jetzt obsolet

– ab km 17 der CO-Pipeline? Zitat TÜV-Gutachten 2007: Zitat aus Interview der WZ mit Seimologe Dr. Martin Hiß vom Geologischen Dienst: Kann es zu einer größeren Erschütterung kommen? Wie schlimm könnte sie werden? Hiß: Aufgrund der Messungen theoretisch möglich ist ein Beben bis zu einer Stärke von 7. Das würde einstürzende Gebäude und Tote bedeuten. Noch ein Zitat: Wie ist das aktuelle Beben einzuschätzen? Hiß: Für uns war es eine Überraschung. Bislang war uns der Standort bei Erkrath als mögliches Epizentrum unbekannt. In der Tat – hier hat überraschend die Erde gebebt. Einige haben es mit Erschrecken registriert – auch wenn es nur Stärke 1,9 auf der Richterskala war. Hier der Link zum Bericht der WZ: Gegner sehen sich nach Erdbeben bestätigt Der Kommentar dazu: Da hilft kein Nachbessern Und das ganze Interview mit Dr. Martin Hiß: In jedem Jahr kommt es zu mehreren leichten Erdbeben Der Vollständigkeit halber auch die Hoffnung von Bayer auf schnelle Entscheidung in Karlsruhe und ggf. die Hoffnung auf die Politik für ein neues “Lex-Bayer”… Letztes Kapitel der Pipeline in Karlsruhe?