Covestro und die “Alte Leier” – der Hilferuf nach der CO-Pipeline

soll von eigenen Schwächen und Versäumnissen ablenken

Hier die Pressemitteilung der Initiative “Stopp-CO-Pipeline”

Genau hier hätten wir Ihnen jetzt sehr gerne den Artikel von Frau Antje

Höning “Die blockierte Republik” aus der RP vom 21.02.2020 verlinkt. Das sparen wir uns – ohne Bezahlung könnten auch Sie nicht lesen…

In altbewährter Journalistenmanier (wer bezahlt hat Recht) wird dort wieder einmal die mangelnde Ober-Herrschaft der Großindustrie beklagt. Warum nur dürfen so dumme Bürger, die keine Ahnung von den wichtigen Dingen des Lebens der Industrie haben, einfach klagen?

Mein Gott – jeder kann sich doch mal vertun – da sollten die Gerichte mal nicht so pingelig sein und durchwinken was für die Industrie dringend von nöten ist. Überhaupt – wir sollten die Klagemöglichkeiten doch einfach abschaffen…

Es gibt zu dem Artikel einen sehr guten Leserbrief – sollte er jemals in der RP erscheinen, werden wir den Autor bitten, ihn auch uns zur Verfügung zu stellen.

Sie haben bitte Verständnis dafür, dass wir eine Kopie des Artikels aus rechtlichen Gründen hier nicht verbreiten dürfen.Wer ihn lesen will kann bei uns vorbei kommen!

 

 

AKW Fessenheim abgeschaltet

Hier die Pressemitteilung von .ausgestrahlt: Fessenheim-Abschaltung: Freude und Mahnung

Erfolg der Anti-Atom-Bewegung auf beiden Seiten des Rheins / Atomausstieg in Deutschland muss beschleunigt werden

Zur Abschaltung des französischen AKW Fessenheim 1 am Samstag (22.02.2020) erklärt Jochen Stay, Sprecher der Anti-Atom-Organisation .ausgestrahlt:

„Der lange Kampf der Anti-Atom-Bewegung auf beiden Seiten des Rheins zahlt sich endlich aus. Mit jedem Reaktor, der vom Netz genommen wird, wird das atomare Risiko geringer.

Allerdings warne ich vor zu lauten Freudenbekundungen aus der deutschen Politik. Schließlich laufen hierzulande noch immer sechs große Atomkraftwerke, die ebenfalls in die Jahre gekommen sind, deren Störanfälligkeit zunimmt und die schon längst hätten abgeschaltet werden müssen. Wer also in Bund und Ländern regiert, sollte zuerst vor der eigenen Türe kehren und den deutschen Atomausstieg beschleunigen.

So ist der Tag der Abschaltung von Fessenheim 1 für uns Atomkraftgegnerinnen und Atomkraftgegner ein Tag der Freude und Mahnung gleichermaßen.“

Block 1 des französischen AKW Fessenheim am Oberrhein geht am Samstag, den 22. Februar vom Netz. Block 2 folgt dann am 30. Juni. Die Anlage steht direkt an der deutschen Grenze, 30 Kilometer von Freiburg entfernt. Die deutschen Atomkraftwerke in Brokdorf, Lingen, Grohnde, Neckarwestheim, Gundremmingen und Ohu sollen dagegen noch bis 2022 betrieben werden.

Rückfragen an:
Jochen Stay, Sprecher von .ausgestrahlt, Tel. 0170-9358759
ausgestrahlt.de

Super Aktion – Mahnwache zum 13. Jahrestag Planfeststellungsbeschluss CO-Pipeline

Kurzfristig angemeldet und eingeladen – alles hervorragend geklappt  – 13 Jahreskreuze gebaut und aufgestellt – Start Mahnwache 17:30 Uhr – mehr als 70 Teilnehmer.
Bilder der Haupt-Protagonisten der CO-Pipeline : Ex-CDU-Ministerpräsident Jürgen Rüttgers, SPD-Nachfolgerin Hanelore Kraft und Armin Laschet mit Fackeln beleuchtet.

Auch (per Bild) und kommentiert dabei: Regierungspräsidenten Jürgen Büssow, Anne Lütkes und Birgitta Radermacher.

Natürlich durften auch die CO-Pipeline-Projekt verantwortlichen Manager und deren Nachfolger nicht fehlen.
Die Veranstaltung endete mit dem Anti-Pipeline-Lied, das Jörg Owsianowski bereits zu einer früheren Demo kreiert hatte.

“Erkrath jetzt” : Mahnwache am Valentinstag

Lokalbüro : 13 Kreuze gegen die CO-Pipeline

Auch die RP hatte berichtet – leider nicht online verfügbar…

CO-Pipeline: Gericht entscheidet im August

Plötzlich und unerwartet berichtet die Rheinische Post ganzseitig über die CO-Pipeline…

Ganz offensichtlich wusste auch die Initiative “Stopp- CO-Pipeline” nichts von dem “Termin” – zumindest hat der “Flurfunk” nichts geflüstert. Beim OVG Münster sind online  nur die Januar-Termine veröffentlicht.

Hier der Link zur RP vom 16.01.2020:  CO-Pipeline: Gericht entscheidet im August

Regionalplan Offenlage 2. Runde

nur noch bis zum 17.01.2020 – hier sind die “Saison-Arbeiter” gefragt, die eh immer erst auf den letzten Stipp aktiv werden…

Hier kommt der Link zur Bezirksregierung: Offenlage Regionalplan bis 17.01.2020

Und hier kommt Hilfe vom BUND bei der Argumentation: BUND Hilden Stellungnahme 2.Offenlage Regionalplan

Meine Einwendung aus der 1.Offenlage war der Bezirksregierung nicht eine Silbe wert. Weder gab es eine Antwort geschweige denn eine Einladung zur Anhörung…

 

Guten Rutsch und alles Gute für 2020

wünscht die Bürgerinitiative MUT e.V.

Und das wünschen wir uns und Ihnen:

  • das endgültige Aus für die CO-Pipeline
  • das endgültige Aus für Atomkraftwerke in Deutschland und der EU
  • eine Friedensbewegung so umfangreich und mit so viel PR wie für Friday for future
  • ein Moratorium der EU gegen Fracking Gas – egal woher es stammt
  • ein weltweit schonender Umgang mit allen Ressourcen
  • ein ernsthaftes Nachdenken über die Folgen, bevor man sich mit Euphorie blindlinks auf neue Techniken stürzt

In diesem Sinne ein friedvolles, gesundes und glückliches neues Jahr

 

 

Ein Jahresrückblick und Ausblick von .ausgestrahlt

In wenigen Tagen ist es soweit: um 19 Uhr an Silvester wird das badische AKW Philippsburg II ein für alle Mal abgeschaltet. Da waren es nur noch sechs laufende Reaktoren in Deutschland, von denen laut Atomgesetz die Hälfte noch zwei und die andere Hälfte noch drei Jahre weiterlaufen kann. Hätte es 2010/2011 nicht die großen Proteste der Anti-Atom-Bewegung gegeben, dann würde Philippsburg noch bis 2033 weiterlaufen – andere Reaktoren sogar bis 2036.

Ich finde es wichtig, dass sich alle Aktiven diese Erfolge immer wieder bewusst machen, darauf stolz sind und auch feiern, trotz aller Sorge, dass in den noch laufenden AKW etwas passiert, dass die Lagerung des Atommülls auf Dauer schiefgeht oder dass die Klimadebatte zu erschreckenden und unsinnigen neuen Atomkraft-Gelüsten führt. Wer sich einmischt, kann etwas erreichen. Das hat die Anti-Atom-Bewegung immer wieder neu bewiesen. Und das kann Atomkraftgegner*innen auch bei zukünftigen Herausforderungen ermutigen. Weiterlesen →